Zu allen Trainings
Circularity
Frankfurt a.M.
Workshop
16.10.2024
09:00
Scope-3-Reduktion durch Circular Economy
Learning-by-Sharing: Erfahrungsaustausch und Lessons Learnt

Zirkularität ist ein wesentliches Element zur Reduzierung von THG-Emissionen eines Unternehmens entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Darüber hinaus ermöglichen Circular-Economy-Modelle Unternehmen die notwendige Transformation hin zu regenerativen Geschäftsmodellen – bei gleichzeitiger Realisierung wirtschaftlicher Chancen aufgrund veränderter gesellschaftlicher und ökologischer Anforderungen. Die Herausforderung hierbei besteht darin entsprechende Kreisläufe auf höchstmöglichen Wertschöpfungsebenen zu schließen und wirksame Strategien und Maßnahmen im Wirkungsbereich des Unternehmens abzuleiten: dem Design und Innovation eigener zirkulärer Produkte, der Berücksichtigung zirkulärer Kriterien im Lieferantenmanagement sowie der Berücksichtigung der Kundenanforderungen von Nutzungsphase bis zum Lebenszyklusende durch entsprechende Geschäftsmodelle. 

TextImageBaseElement-image timo ernst akademie

Learning-by-Sharing Workshop

Learning-by-Sharing Workshops geben einer begrenzten Anzahl von Teilnehmer*innen die Möglichkeit zu ausgewählten Themen in den moderierten Erfahrungsaustausch zu treten und gemeinsame Best Practices herauszuarbeiten. Es wird Praxishilfe für die Umsetzung relevanter Geschäftsmodelle gegeben und in einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch werden Umsetzungsherausforderungen und mögliche Lösungsansätze diskutiert. U.a. mit

  • Fachimpulse 
  • Praxisbeispiele durch Unternehmen
  • Moderierter Erfahrungsaustusch und Dokumentation von Good Practices & Lessons Learnt 

Themenschwerpunkte

  • Beitrag und Wirkung von Circular Economy zur Net Zero Zielerreichung 
  • Strategischer Rahmen – Vorstellung der R-Strategien und "Drei Ebenen des Engagements der Wertschöpfungskette"
  • Best Practice Beispiele zur Gestaltung von Zirkulärer Business Modellen entlang der Wertschöpfungskette
  • Wirkungsweise ausgewählter zirkulärer Geschäftsmodelle – deren positive Effekte und negative Auswirkungen (rebounds)
  • Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten bei deren Umsetzung relevanter CE-Strategien

Agenda Draft

Teil 1: Einführung und Impuls (ca. 1,5-2 Std)

Fachimpuls: Zirkularität als Beitrag zum Klimaschutz
Praxisbeispiel:  
- Ausgestaltung und Zielstellung; Erfahrungen bei der Einführung
- Finanzielle Implikationen und konkrete Maßnahmenumsetzung 

Teil 2: Arbeitsgruppen (ca. 1,5 Std)

Wirkungsweise ausgewählter zirkulärer Geschäftsmodelle, Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten bei deren Umsetzung, bspw.

CE-Ansätze zur Emissionsreduktionen...

  1. ...im eigenen Unternehmen durch Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung
  2. ...durch das Engagement der vorgelagerten Wertschöpfungskette
  3. ...durch Business Modelle und Beeinflussung der nachgelagerten Wertschöpfungskette

Teil 3: Synthese 

Speaker*in Webinar

Timo Ernst Kreishintergrund
Timo Ernst
Senior Manager

Schwerpunkt die Begleitung bei der Entwicklung und Implementierung von Klimastrategien und -managementansätzen. Zudem liegt ein Fokus auf der Circular Economy, insbesondere in der Beratung zu zirkulären Geschäftsstrategien sowie der Entwicklung von Konzepten zur Abfallvermeidung und -trennung.

Kristina Heck Kreishintergrund
Kristina Heck
Senior Managerin

Ihr Schwerpunkt liegt im Sustainable Change – der Unterstützung bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitstransformationsprozessen und Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien.

Weitere Informationen

Ort: Frankfurt a.M.

Datum & Uhrzeit: Mittwoch, 16.10.2024, 09:00h – 13:00h

Zielgruppe: Unser Workshop richtet sich an Unternehmen, die Zirkularität als Handlungsfeld im Rahmen Ihrer Klima- und Nachhaltigkeitsroadmap adressieren und an der Umsetzung von erster Kreislauf-Geschäftsmodellen arbeiten.

 

Durchführungspartner ist UN Global Compact Netzwerk Deutschland (UN GCD). Im UN GCD versammeln sich die deutschen Unterzeichner des UN Global Compact: von DAX-Unternehmen über Mittelstand bis hin zu KMUs, sowie Vertretende der Zivilgesellschaft, Wissenschaft und des öffentlichen Sektors. Mit vielfältigen Lern- und Dialogformaten in den Bereichen Social, Environment, Governance, Reporting & Finance sowie SDGs unterstützt das UN GCD seine Mitglieder bei der Verankerung von Nachhaltigkeit im Kerngeschäft.

 

Jetzt Anmelden